blog-background.png

Mikronetz wird durch automatisierte Netzmanagementlösung Realität

Landis+Gyr
By Landis+Gyr - 22. Januar 2015 08:46:00 MEZ

ANMTrotz der Verfügbarkeit der Geräte, Smart Grid Anwendungen und Tools zur Visualisierung, Datenanalyse und für die Betriebsprozesse gibt es in den heutigen Verteilnetzen kaum Echtzeitinformationen. Was bisher fehlt, ist eine Automatisierung, damit das Verteilnetz auf lokaler Ebene effektiv funktioniert.

Die Landis+Gyr Lösung für automatisches Netzwerkmanagement (ANM) wurde vor kurzem von Tecnalia, einem unabhängigen Smart Grid Forschungszentrum in Spanien, validiert. Die Studie sollte nachweisen, wie effektiv ANM die Spannungsqualität verbessert, die dezentrale Stromerzeugung verwaltet sowie Energielieferung und -bedarf im Netz unter schwierigen Bedingungen abstimmt.

Ausgehend von den Informationen und Erfahrungen mit anderen Smart Grid Projekten und durch Nutzung der Netzsteuerungsfunktionen im Labor konnte Tecnalia verschiedene Szenarien simulieren, um die Leistung der Netzanlagen in Kombination mit ANM zu testen und zu bewerten. Unter anderem wurde der Einfluss der Steuerelemente, z. B. des Spannungsreglers (Leitungs- bzw. Verteilertransformator), verschiedener Last- und Generatorkombinationen sowie eines Speichersystems, unter verschiedenen Bedingungen im Netz untersucht.

Die ANM-Lösung von Landis+Gyr bietet spezielle Kundenvorteile:

  • Die Steuerung erneuerbarer Energiequellen reduziert dank der Verwaltung der dezentralen Stromerzeugung die Auswirkung auf die obere Hierarchieebene des Netzes.

  • Die aktive Spannungsregelung führt zu höherer Energiequalität, weniger Verlusten und längerer Nutzungsdauer der Verteilertransformatoren.

  • Vorausschauendes Kapazitätsmanagement umfasst die Abstimmung von Energiebedarf und -angebot innerhalb der Kapazitätsgrenzen des Netzes und reduziert den Einfluss auf die obere Netzebene durch Schaffung von unabhängigen Mikronetzen.

  • Die Bereitstellung von Echtzeitdaten und Werten aus dem Netz für die Systeme der oberen Ebene gewährleistet eine effektive Visualisierung und Datenanalyse von Kraftwerken.

Mit ANM von Landis+Gyr wird der erfolgreiche Betrieb eines Mikronetzes als Teil einer größeren Smart Grid Infrastruktur Realität. Die Plattform kann Abweichungen zwischen Stromnachfrage und Stromangebot in der ausgewählten Region prognostizieren, automatisch Gegenmaßnahmen für das Netz einleiten und somit die Betriebseffizienz und Zuverlässigkeit maximieren.

Tecnalia ist das erste Zentrum für angewandte Forschung in Spanien und eines der bekanntesten Labore in Europa mit fast 1.500 Mitarbeitern, einem Umsatz von 110 Millionen Euro und über 4.000 Kunden, die an verschiedenen Smart Grid Projekten in Europa arbeiten.

Aktuelle Artikel

Beliebte Artikel

In Verbindung stehende Artikel