GreenWay erweitert Ladestellenmanagement mit Etrel Ocean und Drittanbieter-Integrationen

Als einer der führenden Ladestellenbetreiber (LSB) und E-Mobilitätsdienstleister (EMD) in Osteuropa baut und managt GreenWay die regionale Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit einem breiten Spektrum an Ladelösungen und Services.

Artikel lesen  

Enedis schafft Grundlagen für Frankreichs Stromnetz von morgen

Enedis, startete 2007 das „Linky-Projekt“, um 35 Millionen Haushaltszähler durch intelligente Zähler zu ersetzen. Dabei ging Frankreichs größter Stromversorger über die Anforderungen der EU hinaus und legte damit den Grundstein für das nationale Smart Grid.

Artikel lesen  

Cybersicherheit in der Utility-4.0-Ära

Die Konvergenz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und Betriebstechnologien (Operational Technologies, OT) in intelligenten Netzen ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ermöglicht die IKT eine erheblich höhere Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz des Netzes, indem sie den Austausch von Informationen, das Management dezentraler Erzeuger und Speicher und die aktive Einbindung der Endkunden ermöglicht. Andererseits können Angreifer die Schwachstellen von Kommunikationssystemen für finanzielle oder politische Zwecke ausnutzen.

Artikel lesen  

Metering as a Service – eine Chance für den Wandel

Angesichts steigender Energiepreise und einer drohenden Energiekrise steht uns allen ein harter Winter bevor. Auch EVU sind gefordert. Unter finanziellen Zwängen und unter dem Druck der Regulierungsbehörden müssen sie Umsätze sichern und einen unbeständigen Markt bedienen. Immer mehr Unternehmen gehen zu as-a-Service-Modellen über, um Geschäftsprozesse flexibler zu gestalten, technologische Risiken zu verringern und Kosten zu minimieren.  

Artikel lesen  

Landis+Gyr Korinth – 50 Jahre „smarte“ Zählerfertigung

Die mit 56.000 Quadratmeter grösste Smart Meter Produktion von Landis+Gyr in Korinth, gleich in der Nähe des berühmten Kanals, blickt auf eine glanzvolle Geschichte zurück. Aber es gab andere auch Zeiten. 2012 musste sie sich erst wieder von den schwierigen Marktbedingungen erholen, um ihre Produktionsleistung, ihren sozialen Einfluss und ihren Beitrag zum Umweltschutz wieder hochzufahren.

Artikel lesen  

SEV errichtet stabile EV–Ladeinfrastruktur auf den Färöer-Inseln

Auf den Färöer-Inseln, einer selbstverwalteten dänischen Gruppe von 18 Inseln zwischen der Norwegischen See und dem Nordatlantik, leben 50.000 Menschen. Da die Inseln vom europäischen Festland abgeschnitten sind, können sie keinen Strom importieren. Angesichts der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen (EV) musste SEV, der lokale Stromversorger für 97 % des Gebiets, eine Ladeinfrastruktur aufbauen, die eine zuverlässige Versorgung und dazu ein stabiles Netz gewährleistet.

Artikel lesen