Potenziale von AMI-Daten im Asset Management ausschöpfen

Das Asset-Management ist eine Kernaufgabe für den Verteilnetzbetreiber, um die Lebensdauer bestehender und neuer Assets zu maximieren. Über Advanced Grid Analytics lassen sich AMI-Daten für strategische Investitionsentscheidungen nutzen. 

Artikel lesen  

Grossbritannien an der Spitze der Smart-Meter-Revolution

Im Oktober konnte Landis+Gyr mit der landesweit ersten Installation von Smart Metern der nächsten Generation für den Kunden British Gas einen wichtigen Meilenstein vermelden. Ausgestattet mit der modernsten Technologie erlauben die neuen Gas- und Stromzähler den Wechsel des Anbieters und entsprechen dem bahnbrechenden Smart-Energy-Standard SMETS2 (Smart Metering Equipment Technical Specifications 2).

Artikel lesen  

Mehr als „nur“ Abrechnung: Der führende Industriezähler von Landis+Gyr

Die Zukunftssicherheit der Netzinfrastruktur ist eines der Hauptanliegen von Energieversorgern angesichts dramatischer Veränderungen hinsichtlich Regulierung und technischen Anforderungen. Versorger zielen auf eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung im Endkundengeschäft durch eine stabile Stromversorgung und Netzeffizienz. Dafür benötigen sie eine qualitativ hochwertige, bewährte Technik von einem zuverlässigen Partner mit grosser Erfahrung und tiefer Branchenkenntnis.

Artikel lesen  

Pilotprojekt zu Advanced-Grid-Analytics in Liechtenstein

In einem achtmonatigen Pilotprojekt testen die Liechtensteinischen Kraftwerke (LKW) und Landis+Gyr die Potenziale der Advanced Grid Analytics für EVU-typische Prozesse im Mittel- und Niederspannungsnetz. Ziel des Pilotprojektes ist es, den Nutzen der Daten aus intelligenten Zählern für die Netzanalyse und -optimierung aufzuzeigen. Projektbeginn war Anfang September dieses Jahres. Nach einem erfolgreichen Abschluss ist der landesweite Rollout mit 27.000 Messpunkten geplant.

Artikel lesen