Managed Services für die Liechtensteinischen Kraftwerke

Da unsere Kunden in einem dynamischen und sich stetig ändernden Umfeld nach Effizienz und Sicherheit streben, ziehen sie neue operative Modelle in Erwägung. Damit steigt das Interesse an Managed Services. Diese werden von spezialisierten externen Partnern für das Management des Betriebs und der Prozesse der AMI (Advanced Metering Infrastructure) von Versorgungsunternehmen bereitgestellt. Dazu zählt etwa das Hosting von AMI-Software und IT-Systemen unter dem Schlagwort „Software as a Service“ (SaaS).

Artikel lesen  

Services im Takt mit der AMI-Evolution

 Neulich hatte ich Gelegenheit zur Durchsicht des von IHS Markit veröffentlichten “Electric Grid Managed Services Report – 2018”. Ein absolut lesenswerter Bericht für jeden in unserer Branche, der sich für das Servicegeschäft interessiert. IHS Markit beschreibt darin die wichtigsten Stufen der AMI-Evolution, die ich einmal aus der Service-Perspektive betrachten möchte.

Artikel lesen  

Neue Perspektiven im Smart Metering durch Narrowband-IoT

Wie könnte ein AMI-Technologieanbieter die Flexibilität und Zukunftsfähigkeit seiner Lösung besser untermauern als dadurch, dass er ständig neue Optionen bietet und so die dynamische Marktentwicklung begleitet? Mit der Integration der neuesten Kommunikationstechnologie in das aktuelle AMI-Portfolio demonstriert Landis+Gyr seine Stärke, die hohen Anforderungen von Energieunternehmen jederzeit erfüllen zu können. Die Funktechnologie Narrowband-IoT (NB-IoT) ist ein weiterer Schritt in Richtung Smart Grid und Internet der Dinge.

Artikel lesen  

Landis+Gyr unterzeichnet wichtigen AMI-Vertrag mit Caruna aus Finland

Landis+Gyr hat mit Finnlands grösstem Verteilnetzbetreiber – Caruna Oy – einen Vertrag über Metering as a Service abgeschlossen. Dieser umfasst den Betrieb von 650.000 intelligenten Messstellen ab Herbst 2018.

Artikel lesen