blog-background.png

Gridstream® Connect: eine IoT-Plattform für Energieversorger

Peter Koller
By Peter Koller - 3. März 2020 16:49:38 MEZ

Landis+Gyr_GSC_2Die Energiebranche verändert sich wie nie zuvor. Die Entwicklung hin zu Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung (die 3 Ds) spielt dabei die Hauptrolle. Bei Landis+Gyr freuen wir uns darauf, diesen Veränderungsprozessen mitzugestalten und mit neuen Technologien dazu beizutragen Energie besser zu nutzen.

Energieversorger und Technologieunternehmen müssen innovativ sein und den Überblick behalten, um Flexibilität, Resilienz und Sicherheit bei der Energieverteilung sicher zu stellen. Das Tempo, in dem neue Technologien entwickelt werden, ist schneller als jemals zuvor. Das schafft zum einen neue Möglichkeiten, erfordert aber auch höhere Flexibilität und Skalierbarkeit. Europa ist die am schnellsten wachsende AMI-Region der Welt, aber trotzdem durch fragmentierte Strukturen gekennzeichnet: Regulierungen in den jeweiligen Ländern oder auch der Stand der existierenden Infrastrukturen variieren stark. Es gibt also keine Lösung, die überall passt. Damit ist Europa eine Region, in der Energieversorger und die Länder selbst verschiedene Voraussetzungen und unterschiedliche Entwicklungen vor sich haben.

Flexibilität, Resilienz und Sicherheit

Flexibilität, Resilienz und Sicherheit sind die Antwort auf die 3Ds. Allerdings haben alle drei Aspekte ihre Besonderheiten. Schaut man sich beispielsweise den Aspekt der Flexibilität genauer an, dann zeigt sich, dass es nicht allein um die Integration von Energie aus verschiedenen Quellen oder die Balance zwischen Verbrauch und Versorgung geht, sondern auch um offene und interoperable Plattformen und die Entwicklung von Hardware, Software und Applikationen. Entscheidend ist dabei die Fähigkeit, sich auf die Anforderungen der heutigen Zeit einzustellen und Lösungen anzubieten, die den Herausforderungen der Zukunft zuvorkommen. Energieversorger, die diese Chance heute ergreifen, sind an dem Aufbau der smarten Infrastruktur von morgen entscheidend beteiligt.

Da die Versorgungsunternehmen hierfür vor der Herausforderung stehen, ein zunehmend dynamisches Netz zu beherrschen, steigt der Bedarf an intelligenten Zählern. Diese schaffen mehr Transparenz, ermöglichen Kontrolle und sammeln ein breites Spektrum an Daten, das Anwendungsfälle zulässt, die über AMI hinausgehen und auf ein effizienteres Netz und bessere Kundenbindung einzahlen.

Um die Energietransformation zu steuern, sollten Energieversorger aber nicht nur über neue Technologien nachdenken, sondern auch über alternative Betriebsmodelle. Managed Services beispielsweise bringt die benötigte Expertise dort hin, wo sie für die Steuerung von täglich anfallenden Prozessen gebraucht wird. Die Energieversorger können so wertvolle Ressourcen sparen und sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren.

Eine „Was kommt als nächstes“-Haltung annehmen

Die Herausforderungen für unsere Branche sind beträchtlich. Deshalb müssen Lösungen an nationale und regionale Besonderheiten anzupassen sein - und noch viel wichtiger: sie müssen flexibel auf die Anforderungen der Versorgungsunternehmen reagieren können. Einmalige Investitionen und darauf zu warten, dass Garantieansprüchen auslaufen, gehören sicherlich der Vergangenheit an. Energieversorger, die es schaffen eine „Was kommt als nächstes“-Haltung anzunehmen, werden langfristig sparen.
Mit unserer umfassenden IoT-Plattform Gridstream® Connect für Energieversorger nutzen wir Informationen über Vertriebssysteme hinweg und bieten Versorgungsunternehmen die Grundlage für eine Vielzahl an Dienstleistungen und Geschäftsmodellen.

Gridstream® Connect bringt das nötige Level an Intelligenz zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. Es stärkt die Intelligenz an den Endpunkt, am Grid Edge, unterstützt viele Kommunikationstechnologien und nutzt Daten von intelligenten Geräten, um neue Anwendungen für effizienten Netzbetrieb und Kundenbindung zu ermöglichen. Darüber hinaus stellt das flexible Design eine Investition in die Zukunft dar, denn es kann adaptiert und skaliert werden und hat damit die passenden Voraussetzungen, um in einer sich ständig verändernden Welt zu bestehen.

In Verbindung stehende Artikel