blog-background.png

Managed Services für die Liechtensteinischen Kraftwerke

Michael Staudinger
By Michael Staudinger - 9. Oktober 2019 10:30:33 MESZ

Da unsere Kunden in einem dynamischen und sich stetig ändernden Umfeld nach Effizienz und Sicherheit streben, ziehen sie neue operative Modelle in Erwägung. Damit steigt das Interesse an Managed Services. Diese werden von spezialisierten externen Partnern für das Management des Betriebs und der Prozesse der AMI (Advanced Metering Infrastructure) von Versorgungsunternehmen bereitgestellt. Dazu zählt etwa das Hosting von AMI-Software und IT-Systemen unter dem Schlagwort „Software as a Service“ (SaaS).

Da unsere Kunden in einem dynamischen und sich stetig ändernden Umfeld nach Effizienz und Sicherheit streben, ziehen sie neue operative Modelle in Erwägung. Damit steigt das Interesse an Managed Services. Diese werden von spezialisierten externen Partnern für das Management des Betriebs und der Prozesse der AMI (Advanced Metering Infrastructure) von Versorgungsunternehmen bereitgestellt. Dazu zählt etwa das Hosting von AMI-Software und IT-Systemen unter dem Schlagwort „Software as a Service“ (SaaS).

Software as a Service

SaaS für über 45.000 Messpunkte

Bereits seit 2011 nutzt LKW unsere Advanced-Metering-Infrastructure-Lösung. Nun haben sie sich dafür entschieden, uns mit dem Hosting und der Wartung ihrer AMI-Software und ihres IT-Systems für insgesamt 45.000 Strom-, Gas- und Wassermesspunkte im Rahmen eines Abonnementmodells zu beauftragen. Unser Servicepaket umfasst cloudbasierte Software zur Unterstützung von Messaktualisierungen, die Erfassung und das Handling von Auftrags- und Abrechnungsdaten sowie die Implementierung nötiger Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen.

Ein weiterer Vorteil für LKW: Ab jetzt sind wir für alle Datenaudits zuständig und stellen sicher, dass alle gängigen ISO-Normen und Anforderungen hinsichtlich Datenschutz und -sicherheit gemäß allen einschlägigen Regelungen erfüllt werden.

Flexibilität in Zeiten zunehmender Komplexität

Die modulare Struktur unserer Managed Services ermöglicht es, unser Angebot an die Strategie und die jeweilige Verfügbarkeit eigener Ressourcen unserer Kunden sowie an die lokalen Regelungen anzupassen. Mit unserer Software as a Service bieten wir eine vertraglich vereinbarte Alternative für Energieversorger, die nicht in eigene Softwarelizenzen oder in die dafür erforderlichen Personalressourcen für den Betrieb einer AMI-Infrastruktur investieren möchten.

LKW and Landis+GyrStefan Volland (links), Bereichsleiter für Netzbetriebsführung und Kraftwerke bei LKW, mit Michael Staudinger, Cluster Manager bei Landis+Gyr für die Schweiz, Italien und Liechtenstein